Royal Queen Seeds - Teilbestellung

Seedbank Review – Royal Queen Seeds

Wenn mensch im Internet nach Themen zum Anbau von Cannabis sucht, landet man schnell auf einer Seite der Seedbank Royal Queen Seeds (RQS). Zwar sind einige der deutschen Blogbeiträge sehr komisch übersetzt. Wenn mensch aber mal nach Erfahrungen mit Royal Queen Seeds sucht, dann findet mensch größtenteils gute Reviews. Allgemein haben Cannabis-Samen von RQS aber einen guten Ruf, da die Genetik sehr gut zu sein scheint. Also habe ich dort mal bestellt.

Wer sind Royal Queen Seeds?

Royal Queen Seeds ist eine Seedbank die, wie so viele in Europa, in den Niederlanden gegründet wurde. Inzwischen gibt es auch Shops in Spanien, welches ebenfalls über liberalere Cannabisgesetze als die meisten europäischen Länder verfügt. Neben zwei Läden in Amsterdam, verfügt RQS auch über zwei Shops in Barcelona. Neben sehr guten Cannabissamen, verkauft Royal Queen Seeds auch Zubehör für den Cannabisfreund.

Es fällt auch ins Auge, dass gerade die Autoflowersorten hier besondere Aufmerksamkeit bekommen. Aber es werden auch feminisierte Cannabis Samen und vor CBD-Varianten angeboten.

RQS Website

Das Corporate Design von Royal Queen Seeds ist sehr knallig. Jedoch ist die Internetseite gut durchdacht. Sehr schön finde ich, dass zu den verschiedenen Cannabissamen auch sehr viele Informationen preisgegeben werden. So gibt es nicht nur ausführliche Produktinfos, sondern auch Datenblätter, welche kurz und knapp Informationen über die Samen bereitstellen. THC-Level, CBD-Level, Ernstemenge indoor und outdoor, Blütezeit, Erntemonat, genetischer Hintergrund, Sativa-Indica-Ruderalis Verhältnis und Effekte sind ein paar der Daten die es hier zu sehen gibt.

Sehr schön finde ich aber die Sektion mit den Fragen und vor allem die Rezensionen und Kundenbilder. Hier werden zwar zu Beginn die Rezensionen in allen Sprachen angezeigt, es lässt sich jedoch nach Sprache filtern. Auch löscht Royal Queen Seeds anscheinend keine schlechten Bewertungen. Hier wird zum Produkt gestanden, welches mit viel Erfahrung, Zeit und Liebe zusammengestellt wurde.

Bestellung bei Royal Queen Seeds

Ich habe mich dafür entschlossen mehrere Produkte zu bestellen. Neben den Autoflower-Sorten, die vor allem Anfängern ans Herz gelegt werden, bestellte ich noch ein Keimset. Dies soll den Samen bei der Keimung die bestmöglichen Vorraussetzungen schaffen.

Die Sorten die ich bestellte:

  • Royal Dwarf – Autoflower mit Skunk und Ruderalis. Cannabis Cup Winner.
  • Quick One – Indica x Ruderalis
  • Starter Kit Autoflower: Um Samen die perfekte Umgebung zu geben um zu keimen.
  • White Widdow Automatic – Die berühmte White Widdow als Autoflower. Drei Samen waren beim Starter Kit dabei.
  • Royal Cheese Automatic – Hier wurden mir drei Samen gratis mitgeschickt. Cheese mag ich sehr gerne 🙂

Außerdem gab es neben den Goodie Seeds, die es inzwischen bei den meisten Seedsbanks gibt, noch verschiedene Werbemittel, einen Grinder, Papers, Filtertips und mehr dazu. Fand ich gut 🙂

Alles kam bestens eingepackt und vor allem anonym an. Gerade wenn solche Waren bestellt werden und dann gegebenenfalls vom Nachbarn angenommen werden, ist dies natürlich schonmal gut.

Autoflower Starter Kit

Da es mein erster Grow war, wollte ich natürlich sowenig wie möglich falsch machen. Deshalb hoffte ich mir mit diesem Starter Kit einen kleinen Vorteil zu verschaffen. Long story short: Das Geld hätte ich mir sparen können. Nicht dass die Qualität schlecht sein. Auch der Preis ist ok, vor allem wenn bedachte wir, dass drei White Widdow Samen dabei sind.

Aber es hat einfach nicht richtig bei mir funktioniert. Es kann natürlich sein, dass dies damit zusammenhing, dass ich total aufgeregt war. Ich mache RQS da auch keinerlei Vorwurf. Für mich war es im Endeffekt aber nicht sinnvoll ausgegebenes Geld. Bei Euch kann das aber durchaus anders sein.

Royal Queen Seeds Samen

Wichtige Info zuerst: Nicht alle Samen sind aufgegangen. Hier sehe ich aber wiederrum nicht den Fehler bei RQS. Eher sehe ich den Fehler bei mir. Wenn sich oben auf deiner Erde Algen bilden, dann hast du es einfach mit dem PH Wert nicht sehr genau genommen. (Erste Regel beim anbauen: Nimm deinen PH-Wert ernst!). Nachdem ich mich aber dann entschieden habe alles ganz genau zu machen, gingen die anderen Samen auf.

Sie sind alle sehr gut gewachsen. Die White Widdow vielleicht ein wenig zu groß, aber da hätte ich einfach besser LST (Low Stress Training) machen müssen. Gerade die Quick One und Royal Dwarf sahen für mich aber so aus, als könnte da selbst so ein Anfänger wie ich nichts kaputt machen. Sie sind wirklich sehr toll gewachsen. Gerade Royal Dwarf habe ich nicht zum letzten mal angebaut. Quick One ebenfalls nicht.

Für einen Profi ist das Endergebnis vielleicht nicht so spektakulär wie ein richtig reinrassiges Haze oder Kush. Aber wenn ich bedenke, dass selbst ich diese beiden Pflanzen nicht kaputt bekommen habe, dann ist das Ergebnis einfach nur phänomenal.

Fazit

Meine zweite Bestellung machte ich nicht bei Royal Queen Seeds. Das hat aber im ersten Schritt nichts mit RQS zu tun, sondern dass ich bei Linda Seeds ein sehr gutes Angebot fand. (Test dazu ein ander mal). Wenn ich das nächste mal in Amsterdam oder Barcelona bin werde ich auf jeden Fall mal vorbeischauen. Die Genetik und Qualität der Samen sind einfach wirklich spitze.

Der Kundendienst war ebenfalls großartig. (Ich hatte einen Fehler im Bestellablauf auf Smartphone gefunden. Das Fehler wurde schnell verbessert und ich habe sogar ein paar Prozent auf meinen Einkauf bekommen.)

Ich bin wirklich sehr zufrieden mit Royal Queen Seeds. Meine nächste Bestellung wird wahrscheinlich bei Mephisto Genetics sein, da es auf Reddit sogar eine große Fangemeinde für diese Seedbank gibt. Aber RQS wird sich früher oder später wieder auf eine Bestellung von mir freuen können 🙂

9 von 10 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.